WOODY MOOD

Eine holzige Einladung zu einem geheimnisvollen Spaziergang.

Unerforschte Natur, tausend Jahre alte Bäume, eine Stille, die nur die Schritte einer schattenhaften Silhouette stören könnten … Genau diese Erwartung wird auch an einen Duft gestellt: Er soll sich auf leisen Sohlen heranschleichen, bevor er sich auf einer wunderschönen Duftnote niederlässt.

Dieses Bild wurde 1973 aufgenommen, aber es hätte genauso gut gestern gewesen sein können. Der Fotograf war Roger Steffens, der die Hippiekultur Kaliforniens wie kein Zweiter verkörpert. Das Bild zeigt riesige Mammutbäume, die vermutlich in Mendocino stehen, wo er viel Zeit verbrachte.

WOODY MOOD

EAU DE PARFUM

Betörend und intensiv – Woody Mood besitzt starke Noten, die die Unermesslichkeit der riesigen Mammutbäume wiedergeben.
Man nähert sich diesem Duft auf die gleiche Weise, wie sich diese geheimnisvolle Heldin dem Wald nähert. Ein aufklarendes, ein hypnotisches Licht, das die Neugierde weckt: Helle Noten von Bergamotte und Ingwer bahnen den Weg, dann lässt sich ein Akkord von Mammutbaum, schwarzem Tee, Weihrauch und Jatamansi (Indischer Narde) nieder, gefolgt von dem abschließenden Zauber der Noten von Styrax, Leder und Patschuli.
Parfümeur : Bertrand Duchaufour @ Technicoflor

ROGER STEFFENS & THE FAMILY ACID

Der Fotograf Roger Steffens wurde in Brooklyn geboren und ist nebenbei Schauspieler, Autor, der Herausgeber mehrerer Bücher über Bob Marley, DJ und Dozent. Er begann während seiner Zeit in der Einheit für psychologische Kriegsführung des US-Militärs in Vietnam mit dem Fotografieren. Seine Bilder, zumeist aus den 1960er und 1970er Jahren, dokumentieren sein unorthodoxes und unkonventionelles Leben und seine Erfahrungen, die jetzt von seiner Tochter Kate, seinem Sohn Devon und seiner früheren Frau Mary unter dem Namen The Family Acid geordnet werden. Sie wohnen in Los Angeles. Anfang 2015 brachte The Family Acid ihr erstes Buch heraus 

www.thefamilyacid.com

BERTRAND DUCHAUFOUR @TECHNICOFLOR

Als Künstler durch und durch hat Bertrand seine Düfte immer mithilfe verschiedener Kunstformen wie Zeichnen, Malen und Fotografieren kreiert. Er begann seine Karriere in der Parfümerie bei Lautier Florasynth in Grasse, später in Paris. Im Jahr 2008 wurde er freiberuflicher Parfümeur und bewegt sich nun im Bereich der künstlerischen Düfte, indem er innovative Kreationen erschafft. Er arbeitet bereits seit 2014 mit dem Duftstoffhersteller Technicoflor zusammen, den er aufgrund dessen ethischen und ökologischen Engagements auswählte.

http://www.olfactivestudio.com/media/wysiwyg/flacon-footer/min/
  • perfume
  • perfume
  • perfume
  • perfume
  • perfume
  • perfume
  • perfume
  • perfume
  • perfume
  • perfume